Leaving Las Vegas

14.05.2019

Da wir heute nichts geplant haben, spazieren wir in aller Ruhe den kompletten Strip von Süden nach Norden und gehen mal in die eine Mall mal in das nächste Casino.

Die Freikarte (für den Verlierer) die wir gestern beim Kiss Minigolf bekommen haben, dürfen wir natürlich nicht verfallen lassen. Im Bally’s ist die Twilight Zone by Monsters Minigolf Bahn.

Den Abend lassen wir dann am New York im Beerhaus bei Livemusik gemütlich ausklingen.Das New York bleibt einfach unser Lieblingshotel am Strip. Das Mirage ist OK aber einfach nichts besonderes.

Auf dem Rückweg zum Abschluss noch die Fountains am Belagio und damit beenden wir unseren diesjährigen Vegas Trip.

15.05.2019

Nach einem weiteren übertriebenen Frühstücksbüffet fahren wir nach dem Check-Out noch zum Bummeln in die Premium Outlets Nord und machen uns dann auf Richtung Mesquite.

Im Virgin River Hotel und Casino angekommen verbringen wir den restlichen Tag am Pool.

Le Revê

13.05.2019

Shopping-Day. Unseren Einkaufstag haben wir diesen Urlaub ganz an den Anfang gelegt. Viel Zeit verschwenden wir in der Premium Outlet South aber nicht.

Wir starten lieber unseren zweiten Anlauf um die Kiss Minigolf Bahn im Rio Casino zu spielen. Beim ersten Mal war die Anlage noch garnicht fertig gestellt. Hat sich gelohnt. Hat viel Spaß gemacht. Nicht nur die Bahn selber war mal was anderes, auch die Atmosphäre mit lauter Kiss Musik und dem ganzen Drumherum.

Apropos zweiter Anlauf. Für die Show Le Rêve im Wynn haben wir jetzt drei Anläufe gebraucht um rein zu kommen. Eine tolle Show mit viel Akrobatik um und im Wasser.

Auf dem Rückweg zum Mirage perfekt den Vulkanausbruch abgepasst.

Bunte Steine

11.05.2019

Da sind wir wieder. Back in the USA. Eine kleine Revival-Tour unseres ersten Kalifornien Urlaubs haben wir geplant. Natürlich darf Las Vegas nicht fehlen und anschließend nochmal die drei Canyons Zion, Bryce und Grand.

Los geht’ s nach einem leicht verspäteten aber ansonsten problemlosen Flug nach LA und einer für amerikanische Verhältnisse zügigen Einreise, in Barstow. Hier sind wir auch schon zum dritten Mal. Nichts besonderes, aber der perfekte Zwischenstopp auf dem Weg nach Vegas.

Nach zwei Stunden Fahrt kommen wir um 21 Uhr in Barstow an und fallen nur noch ins Bett. Übernachtung im Ayres Hotel Barstow.

12.05.2019

Calico Ghost Town ist unser erster Stopp heute. Dem Namen nach haben wir uns eine verlassene alte Westernstadt vorgestellt. Ist aber eine neugebaute Touriattraktion. Willkommen in Amerika.

Der zweite Stopp ist kurz vor Vegas bei den Seven Magic Mountains. Irgendein Typ hat ein paar Steine angemalt, aufeinander gestapelt und es als Kunst deklariert. Fertig Und die Touris kommen in Scharen. Wir ja auch. Hätte der Typ dafür Eintritt verlangt, wäre er jetzt reich.

Nach dem Einchecken im Mirage laufen wir nur noch was über den Strip.

Love, love, love

12.05.2016

Nach einem weiteren Monster Frühstück stehen wir um 10h am Schalter von Tix4tonight und ergattern noch Karten (nicht wirklich günstig) für die 21:30 Vorstellung des Beatles Musicals „Love“ von Cirque du Soleil.

Jubel Jubel, freu freu.😍

Den frühen Nachmittag verbringen wir mit zocken und der Planung der nächsten Stopps auf unserer Reise.
IMG_4276IMG_4275

Lass den Wookie gewinnen!!!Etwas später machen wir uns dann auf den Weg zum anderen Ende des Strips. Wir schlendern noch mal durch das Venetian und die Shop Arcaden am Canale Grande, wo wir unseren aller ersten Las Vegas Aufenthalt verbracht haben. Natürlich darf ein Besuch in Carlos Bakery „Buddy dem Cake Boss“ nicht fehlen – den gab es damals auch noch nicht – und wir gönnen uns eine der Spezialitäten -Cannoli- yammy yammy. 😋

Auf dem Weg rüber ins Treasue Island treffen wir erneut Sascha und Britta – wie hoch ist wohl die Wahrscheinlichkeit, in einer Stadt wie Las Vegas, sich zweimal über den Weg zu laufen?! Krass!

Nach dem Abendessen im Buffet vom Treasure Island, was wieder nicht wirklich gut war, bis auf die Zuckerwatte natürlich,
geht es dann endlich zur Show ins Mirage.
Ja, die Karten waren teuer, aber dafür sitzen wir auch fast auf der Bühne.
Die Plätze sind der Hammer! und das Musical selber, obwohl es anfangs nur unsere zweite Wahl war, hat uns total begeistert. Wir haben selten sowas Fantasievolles wie dieses Musical gesehen. Wie sagt man heute so schön. Wir sind immer noch total geflasht.

Shopping Day

11.05.2016

Auf eine Sache habe ich mich schon lange vor dem Urlaub gefreut. Auf den Bacon vom Frühstücksbuffet im Chin Chin. Und er ist immer noch so Klasse. Best Breakfast in Vegas.

Danach steht Shopping auf dem Programm. Den ganzen Tag nett im Las Vegas Outlet North verbracht.
Am Ende unseres Shoppingtages stolpern wir am Ausgang des GAP Stores noch über Sascha und Britta. Was für ein lustiger Zufall.

Da es schon recht spät geworden ist, entscheiden wir uns gegen die Fremont und bringen erst mal unsere Einkäufe ins Hotel.
Um keine Zeit zu verschwenden, geht’s heute zum Broadway Burger and Grill im New York New York und danach zügig zum Höhepunkt des Abends, dem High Roller Riesenrad.
Natürlich nur ein Höhepunkt für Michaela, weil ein Riesenrad welches höher als der Kölner Dom ist, garantiert nichts für mich und meine Höhenangst ist.

 
und da unten sitze ich irgendwo an einem Brunnen und warte.
IMG_4274
wenigstens ist das Bier hier nicht so teuer wie auf dem Strip.

Am Treasure Island wollten wir uns nochmal die Piratenshow anschauen. Leider erfahren wir erst jetzt, dass diese vor knapp zwei Jahren abgesetzt wurde. Schade.

IMG_4273IMG_4272IMG_4271
Den Rest des Abends oder besser des Morgens schlendern wir noch gemütlich über den Strip zurück zum Hotel


IMG_4270IMG_4269IMG_4278

und nach einem letzen Café Latte im Starbucks geht’s dann um 2.30 Uhr ins Bett.

Las Vegas schläft nie – wir aber schon 😉.

 

Las Vegas mit Tücken

10.05.2016

Nach knapp zwei Stunden Fahrt erreichen wir endlich wieder Las Vegas. Gehört mittlerweile zu jedem guten USA Trip😎. Wir haben uns wieder für das New York New York entschieden, weil uns das Hotel beim letzten mal schon gut gefallen hat. Seit unserem letzten Aufenthalt wurde im Kasinobereich einiges umgebaut und auch die komplette Aussenfront modernisiert und mit Aussengastronomie ausgestattet. Sehr nett.
Aber das war’s auch mit nett für den Tag. Ab auf den Strip um Karten für das Musical „The Reve“ von Cirque du Soleil zu bekommen. Nix mehr da!

Ab ins Rio um auf der Kiss Minigolf Anlage zu spielen. Eröffnet nach Umzug erst am 19.05.2016.

OK, dann halt ab ins Mirage in die Secret Gardens von Siegfried und Roy.
Ein paar Delfine (na gut, ganz OK)
und die weißen Tiger und Löwen in viel zu kleinen Käfigen.
Von den Leoparden ganz zu schweigen. Das war’s. Für das Gebotene viel zu teuer.
Noch zu erwähnen, dass das von uns ausgewählte Buffet im Monte Carlo, mit guten Bewertungen, nix war.

Zum Abschluss noch in The Park, die neue Umgebung vom New York New York etwas näher unter die Lupe nehmen und einen Absacker trinken – zwei kleine Bier im Plastikbecher für 16 $. 😳

Vegas, Gute Nacht.

Las Vegas Nachtrag

Ein abschließender Blick auf unser Casino.
20130514-103700.jpg
20130514-103717.jpg
Nicht ohne das Michaela noch schnell die nächsten 20 $ verzockt.
20130514-103756.jpg
New York, New York
20130514-103804.jpg
Auf dem Strip gibt es einen M&M Store in dem es auf vier Etagen alles mögliche von der Marke zu kaufen gibt.
Hier kann man sich nach seinen eigenen Geschmacksrichtungen M&M’s zusammenstellen.