Seattle

10.05.2015

Nach 13 Stunden Schlaf und einem ersten Frühstück bei Denny’s geht es wieder mit dem Zug nach Seattle Down Town. Bei Sonnenschein und 24 Grad starten wir unsere Sightseing Tour im Pike Place Market und schauen uns an, was in den Hallen so alles über den Tresen wandert. Anschließend laufen wir weiter zum Seattle Center und schauen uns die Space Needle und den umliegenden Park an. Von hier aus geht es weiter zum Olympic Sculpture Park und vorbei an der Waterfront zum ältesten Starbucks. Zum guten Schluss lassen wir den Tag bei einem Burger im Hardrock Café ausklingen.

Insgesamt ist Seattle keine schöne Stadt, es ist nicht unbedingt sauber und viel Flair hat die Stadt auch nicht. Kann aber auch daran liegen, dass es momentan sehr viele Baustellen gibt. Gerade auch an der Waterfront. Der Containerhafen tut sein übriges.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*