Bok Tower Gardens

19.10.2016

Nächster Anlauf für die Bok Tower Gardens. Eins der Ziele die wir vor 10 Jahren schon einmal angesteuert haben und woran wir nur eine ziemlich bruchstückhafte kitschige Erinnerung haben. Eigentlich ist uns nur der „205-foot neo-Gothic and art deco Singing Tower“ in Erinnerung geblieben.Bei Ankunft sind wir doch erstaunt über die Ausmaße der Anlage woran wir uns kein bisschen erinnern können. Den ganzen Tag genießen wir die Gärten und schlendern von einem Ende zum anderen.In den Turm selber darf man leider nicht. Dort befindet sich eine Bücherei und natürlich die 60 Glocken die den „singing“ Tower ausmachen.Jeden Mittag um 1 pm und 3 pm gibt es ein Konzert welches auf dem Carillon gespielt wird. Auch wir genießen eines der Konzerte – diesmal sogar live gespielt. Hier ganz lustig: Da der Tower ja nicht betreten werden darf, kann man den „Organisten“ beim spielen über eine Webcam auf einem Fernseher beobachten. Typisch Amerika.Am Späten Nachmittag beenden wir den Ausflug und damit auch die Westküste Floridas und fahren an den Atlantik nach Titusville ins Quality Inn Kennedy Space Center.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*